Suche

Rohstoffe sammeln und die Kinder- und Jugendgruppen der Evangelischen Kirchengemeinde im Hickengrund unterstützen

Was?

Gesammelt werden:

  • Aluminium (z.B. von Wachsresten befreite und flachgedrückte Alu-Teelichthülsen, saubere Alufolie und Aluschalen)
  • Kupfer (z.B. kleine Elektrogeräte mit Elektromotor wie Mixer, Fön, Bohrmaschine)
  • Messing (z.B. Kerzenleuchter und Schmuck)
  • (Natur-)Korken

Wenn Sie größere Mengen Rohstoffe (beispielsweise Aluprofile, Kupferkabel, Kupfer- oder Messingrohre) oder Edelmetalle spenden wollen, können Sie die unten angegebenen Personen kontaktieren. Alle Recyclingmaterialien bitte sauber und Kleinteile bitte nach Sorten getrennt in verschlossenen Beuteln in die Sammelboxen einlegen!

Wo?

  • NEU! Niederdresselndorf (im ev. Gemeindehaus in der Garderobe)
  • Lützeln (Kirche)
  • Holzhausen  (ev. Gemeindehaus)

Fragen?

Andrea Loitz: 299790 (Holzhausen)
Marianne Paesler: 2372 (Dresselndorf)
Ute Kluczyk: 7822 (Lützeln)

Herzlichen Dank!

Thilo am Klavie...
Kevin verlässt ...
JuGo: „Er gehör...
...und geniesse...
letter from hea...
Jugendmusikgrup...
Verletzter Moto...
Abendgottesdien...
celebrat10ns - ...
Ausstellung
celebrat10ns - ...
Im Anschluß ein...
Vorsicht
Daniel Harter u...
Benjamin Schnei...

Tageslosung

Tageslosung von Freitag, 07. August 2020
Der HERR wird Zion wieder trösten.
Aus großer Todesnot hat er uns errettet und wird er uns erretten; auf ihn haben wir unsere Hoffnung gesetzt.

Schon gelesen?

Ich glaube, hilf meinem Unglauben

Die Erkrankung des Sohnes stellte sein Gottvertrauen auf eine harte Probe. Nicht heilbar – so die Auskunft der Ärzte. Ihre Kunst war am Ende und seine Kraft allmählich auch. Wenn sein Kind besinnungslos krampfte,
erlebte der Vater nur noch die eigene nackte Ohnmacht. So ging es schon viel zu lange. Wie sollte es weiter gehen? Wer kümmert sich, wenn er und seine Frau alt werden? Wieviel Mut hat es den Vater dann wohl gekostet, zu den Jesusleuten zu gehen mit der Bitte zu helfen. Schließlich waren die doch ganz nah dran an dem fremdartigen Wunderheiler. Wenigstens die Kirche muss doch einen Ausweg kennen. Wie enttäuscht wurde er aber, als auch die nichts ausrichten konnte gegen das Ungemach. In dem Moment der tiefsten Enttäuschung begegnet ihm Jesus selbst. Der lockt ihn, das Unmögliche und das ganz Verwegene mitten im Ausweglosen zu denken.

Weiterlesen ...